PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SciFi Serien im Vergleich



Quentin
20.10.2006, 10:33
SciFi Serien im Vergleich, oder wie sie aussterben!

Aufgrund dieses threads http://sto.gamona.de/board/showthread.php?t=1392 möchte ich hier ein andere Theama anschneiden.

Der Star Trek "BOOM" geht zu ende und viele fans wenden sich ab, aber überhaupt wird das Scince Fiction Genre von Fantasy und sinnlosen unter anführungszeichen oft (betonung liegt auf "oft" miessen Horrorfilmen abgelöst.

Die Star Trek Serien (bis auf Ent) haben mindestens 2-3 Generationen begleitet und diese auch inspiriert, aber hat eine andere Serie auch so viel Potential?

Nehmen wir nur mal "Stargate / Stargate Atlantis" her. Ich sehe es mir recht gerne an und kenn mich auch in dem Stargate Universum recht gut aus, auch hier gibt es eine nicht altzu kleine Fan gemeinde, aber das was Star Trek erreicht hat kann Stargate nicht topen und do sieht es mit vielerlei serien aus (nicht böse sein ich hätte genauso Earth2 nehmen können ;) )

Vor kurzem sind nun auch einige neue Serien an den Start gegangen wie "Starhunter" und "Invasion" aber auch diese Serien kammen nie zu ihrem gewünschten erfolg.

Ist das Scince Fiction Genre so uninteressant geworden?

Wollen die Leute wirklich nur mehr Zwerge, Elfen und Gnome die in einem ewigen Kampf verstrickt sind?

Ist es überhaupt noch möglich in irgendeinem Genre den Erfolg von Star Trek zu topen?

Von welchen Serien und Genres wird wohl die nächste Generation (kinder diese und nächsten Jahrzehnts) inspirriert werden?

The-Dude
20.10.2006, 11:45
Hatte schonmal vor ein paar woche irgendwo im netz eine unterhaltung mit einem StarGate/exTrekkie der mir anfangs die innovation seiner serie klarmachen wollte.
Uns ist damals mit der zeit aufgefallen wie sehr sich StarGate an default-themen aus anderen dauerbrenner serien bedient.
Viele aspekte wie einzelne storylines, art der interaktion der haupdarsteller oder einfach der SoapOpera stil sind auch in TNG und DS9 zu finden.

Ich muss zugeben ich kann mir StarGate nicht mehr anschauen. Es langweilt mich wie die ersten Seasons von DS9. Der run der dennoch entsteht ist typisch für diesen seichten stil. Das beweisen auch die vielen trekkies die sich in den SG-Communities wiederfinden. Deshalb muss SG1 nicht Besser werden als ST. Es ist eher nach dem, von trekkies herbeigeführtem tod von "Enterprise" ein ort an den man sich als trekkie flüchten kann. (Jedenfalls solange von Paramount nix neues runter kommt).

Ich denke auch nicht, dass das SciFi genre unintressant geworden ist.
Eher das gegenteil ist der fall. Wir haben sogar in unserer MMO welt immer mehr SciFi spiele. Aber auch im TV tut sich was. Es reicht dazu sich die neuen US serien anzuschauen die hier rüberschwappen. An qualität mangelts meistens aber wenigstens ist es überhaupt mal SciFi.

Ich verfolge derzeit "Battlestar Galactica". Nach dem grauehaften tod von "Enterprise" ist das meiner meinung nach das beste was die SciFi szene von übersee hervorgebracht hat. Das flair erinnert an frühe "Space Above and Beyond" zeiten und die spannung ist wohl nur mit 24 zu vergleichen.
Zudem lastet zwar der druck der fortlaufenden storyline auf den machern, man bekommt es jedoch nur selten zu spühren. Selbst dann ist es witzig, intressant oder einfach nur spannend. Alles aspekte die z.b. StarGate fehlen.

Leider sieht man an den einschaltquoten hier, dass die serie nicht so ankommen kann. Sie kann einfach nicht der StarGate szene die leute abnehmen. Das gleiche passiert langsam auch übersee. Die leute wollen einfach "reifes" SciFi nicht. Viele gute serien sind so gestorben. Man schaue sich einfach nur alle krationen vom Babylon 5 macher (http://www.imdb.com/name/nm0833089/) an, Space 2063, Enterprise, Firefly uva.
Galactica selbst tut auch was dafür um dieses besondere klientel langsam an die welt ranzuführen und zwar mit einer SciFi SoapOpera in der welt von Galactica. Ob das helfen wird werden wir sehen. Ich werde es mir wohl ersparen.
Ich denke Galactica wird noch etwas ziehen da es eine internationale coproduktion ist.
Sollten sie die 3. Staffel überleben habe ich noch hoffnung ;)

Captain Data
20.10.2006, 14:40
Stargate ist irgendwie "Ersatz-Star-Trek". Nur (fast) ohne Raumschiff.

Ich schau's gern als Alternative, auch weils doch recht oft viel Spaß macht. Die Chemie zwischen den einzelnen Akteuren stimmt, etwas, was ich z.B. bei ENT vermisst hab (aber die anderen ST-Serien auszeichnet). Ausserdem gibts regelmässig neue "Erstkontakte" und einen übermächtigen Feind, der trotzdem Schwächen hat, prinzipiell also ein Rezept, welches irgendwie auch schon in Star Trek Verwendung fand.

Was mir weniger dran gefällt:

- Hurra-Patriotismus - U.S.A. ! U.S.A. ! U.S.A. !
Find ich leider gegenwärtig peinlich, denn die USA macht sich auf der Erde nicht grad Freunde. Also gegenwärtig möchte ich bei einem potentiellen Besuch von Aliens nicht grad durch die USA repräsentiert werden, wenn ihr mich fragt.
Da hilft auch in SG:Atlantis nicht, dass das Team multikulturell sein soll, wenn doch die Hauptcharaktäre mit Ausnahme der beiden "Quoten-Aliens" Selenkas (der so oft auftaucht, dass er für mich ein Hauptcharakter ist) fast alle ausschliesslich vom nordamerikanischen Kontinent stammen.

- SG:A verlor noch zusätzlich an "Spaß", seit dem nun eine ständige Verbindung zwischen Erde und Atlantis etabliert wurde - durch das dicke Raumschiff eben.


Naja, ansonsten halt lustig.

Aber richtige "Ersatzserien" für Star Trek gibts außer SG mE nach ohnehin nicht:

- Babylon 5 wird nicht mehr weiterverfolgt.
- Andromeda ist so derb billige Sci-Fi-Action, dass es fast schon wehtut.
- Mit Battlestar Galactica kann ich leider absolut nix anfangen*
- usw

----------------------------

Wegen Battlestar Galactica: Ich habs nur kurz mal angeschaut. Was mich eigentlich sofort genervt hat ist die ultrahässliche Wackelkamera. Selbst mein kettenrauchender, kaum noch lauffähiger Großvater kann eine Kamera ruhiger halten, und da hört man schon die Gelenke deutlichst vom Rheuma knacken!
Auch Storymäßig hat's mich nicht wirklich angesprochen. Es ist halt kein Star Trek und auch kein Stargate.

Quentin
21.10.2006, 11:18
Es mag sein das sich viele Star Trek Fans in die SG Welt flüchten und ST den rückenkehren und Battlestar Galagtica ist ja sowieso ein fall für sich :rolleyes:

Aber eigentlich wollte ich mit diesem theme mutmassungen anstellen welche Serien die kommende geeration prägen wird, sind wir doch ehrlich auch leute die nicht auf Star Trek stehen wurden davon beeinflusst und sind nicht daran vorbnei gekommen zu wissen wer Captain Kirk oder die Enterpris ist/war. Aber was wird die nächste generation haben was wird sich so behaupten können wie star trek? Der markt im Serein angebot ist übersättigt aber das meiste wird recht schnell abgesetzt oder ist einfach nur minderwertig.

vonMegyddo
21.10.2006, 12:45
Da der Pöbel, die breite Masse der Bevölkerung immer mehr verdummt... darf einen neue Serie sicher nicht allzu anspruchsvolle Storys oder Geschichten sowie wissenschaftliche Erklärungen beinhalten...

Viele Kampfszenen... nackte Haut...

Quentin
21.10.2006, 12:51
Ist die Verprimitiefung des Menschen schon soweit vortgeschritten das er sich nur mehr an Blutigen Schlachten und Nackter Haut befriedigen kann?

Dan muss ich ehrlich sagen "Wo ist der Nächste große Metorid der uns alle auslöscht", nein scherz bei seite :rolleyes:

Ich glaube das diese ganze Gewalt gehabe sehr stark durch den "Amerikansichen" einfluss zu uns rüber schwabt.

Aber wenn die Zukunft der Fernsehserien in Minderwertigen Homesoaps und Brutalen gewalt verherrlichenden Action Serien liegt wird sich das Fernsehen, "wie schon Data sagte", nicht über das Jahr 2040 hinweg halten (jaja ok ich weiss eh das es das Fernsehen viel länger geben wird)

vonMegyddo
21.10.2006, 12:56
Leider sind wir so weit, schau dir mal all die neuen Spiele an wo raus kommen... 90% sind Shooter spiele... schau dir die heutige Problembewältigung an, man spricht nicht mehr miteinander sondern mal schlägt gleich zu... man spricht sich nicht mehr aus in der Ehe, man flüchtet...

Ich weiss einfach das so wie es jetzt weiter geht mit der Menschheit... nicht ewig weiter gehen kann... alles weitere ist eine Frage der Religiösen Ansicht... oder seiner Überzeugung...

so nun wida zurück zum Thema, sorry...

Quentin
21.10.2006, 13:04
Du hast recht wieder zurück zum Thema, aber um auch das gleich anzusprechen was du gemeint hast.

Heutige SciFi Serien und Filme sind von der Minderwertigkeit her nicht mehr zu ertragen, da gibt es zwar dann Interstelare Raumfahrt aber der Held rennt immer noch mit seiner MP5 Herum und besiegt die Bösen *seufz*

Beispiel zB: Vergleicht einmal Star Trek mit Starhunter :rolleyes:

O'Neill
21.10.2006, 13:49
Die neuen inhaltslosen Serien nerven schon richtig, wenn man die da nur rumballern, man die "quoten Nackte" sieht und keine vernünftige Story vorhanden ist. Manchmal ist das so richtig peinlich, wenn versucht wurde eine richtige Story zu haben, aber die einfachmal so schlecht und peinlich ist, dass es schon weh tut. Ich hoffe die Star Trek Serienmacher/ reißen sich zusammmen und machen jetzt was in Zukunft was ordentliches. Ich meine, dass können doch nicht alle Star Trek Serien sein, die müssen da doch was machen. Naja, ich werde warten.^^

Calvert
22.10.2006, 09:45
Haja, nicht alle neue Serien. Ich würde hier wirklich Stargate als Ausnahme sehen. Ist nettes Entertainment und mit wissenschaftlichen Erklärungen versorgen uns Rodney und Carter auf jeden Fall genug.

Serien mit Potential, wie z.B. Firefly werden hingegen abgesetzt. Auch keine richtige ScienceFiction, aber gute Unterhaltung.
Wobei hier auch etwas auf die Wissenschaft eingegangen wurde.

Battlestar Galactica ist auch eine neue Serie, auch eine gute Serie wie ich finde. Wir müssen sie somit auch hier erwähnen. (Da sind übrigens ein paar Star Trek Serienmacher hingegangen)

Ich werde ja nicht gezwungen mir die schlechten Serien anzugucken, also mache ich es auch nicht. ;)
Nein, so schlimm steht es in meinen Augen um den SciFi nicht.

Quentin
22.10.2006, 11:59
Da hast du schon recht das dich keiner dazu zwinkt etwas anzuschauen was dir nicht gefällt aber was wenn es wirklich nur mehr Trashserien (nicht falsch verstehen) spielt.

Diese ganzen Dokusopas wie Frauentausch und das ganze, ich hasse diese sachen, am anfang wars ja lustig ein zwei in der Woche aber mittlerweile hat jeder sender 3-4 solche dinger am Tag und da kann man einfach nicht mehr aus. Ich setze mich vor den Fernseher und Zappe langsam durch und was sehe ich Werbung oder Dokusoap, dann habe ich endlich mal eine Halbwegs anspruchsvolle Unterhaltung (Film oder Serie) gefunden die mich interessiert und Zack schon wird über das halbe Bild eine Werbung eingeblendet noch dazu mit geräusch effekten.

So jetzt bin ich zwar etwas abgeschweift aber dennoch.

Wenn es jetzt aber nur mehr Billig SciFi Spielt wo der Kernpunkt auf Gewalt, Blut, Sex und dem Amerikanischen Helden liegt kann man auch nicht mehr ausweichen.

ReLax
22.10.2006, 12:19
Hmm, ich denke momentan gibt es wirklich keinen ST-Ersatz.
SG finde ich zum Beispiel absolut zum kotze, denn es ist für mich absurd.
Da rennen irgend welche Halbgötter rum, und O'Neil zückt sine P90 rattert nen Magazin durch und die Erde ist gerettet.
Das ist billig.
BS Galaktica naja, dieses Remake ist shit. Da gefielen mir die alten um längen besser, auch wenn sie wie ST:TOS halt nicht so klasse aussahen.
Babylon 5 wird zwar immer so hoch angepriesen, aber die paar Folgen die ich gesehen haben, wirken auch nicht so klasse auf mich ein.
Ich möcht ja einfach nur etwas interresantes, und bis jetzt macht Andromeda am meisten Spaß zu sehen.
Auch wenn dort kein Fachgesimpel ist, sind die Dialoge dort auch klasse mit Harper.
Naja, wir müssen wohl auf eine neue Star Trek Serie hoffen, am besten eine die von TOS bis nach TNG geht, die Zusammenhänge knüpft und einiges erklärt.

Calvert
22.10.2006, 13:08
Hmm, ich denke momentan gibt es wirklich keinen ST-Ersatz.
SG finde ich zum Beispiel absolut zum kotze, denn es ist für mich absurd.
...
BS Galaktica naja, dieses Remake ist shit. Da gefielen mir die alten um längen besser, auch wenn sie wie ST:TOS halt nicht so klasse aussahen.
Babylon 5 wird zwar immer so hoch angepriesen, aber die paar Folgen die ich gesehen haben, wirken auch nicht so klasse auf mich ein.
...
Andromeda am meisten Spaß zu sehen.
...


Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten und Meinungen sind zum Glück verschieden ;).

Syn
20.02.2008, 22:33
Andromeda ist so schlecht ... ich bin jeden Mittwoch am Kotzen. Echt schlimm...

Ich wollts nur mal loswerden, sorry :)

Alexya
20.02.2008, 22:45
Und deswegen holst du einen 2 Jahre alten Thread wieder hoch? Ha jo, zumindest ist Andromeda was das angeht bei RTL2 in guter Gesellschaft ;)

Syn
20.02.2008, 22:48
Ja ich wollte mit gutem Beispiel vorrangehen und in einen passenden Thread posten. Aber 2 Jahre sind echt lange her, ich kann mich noch daran erinnern wie der Thread aufgemacht wurde. Verdammt ist das schonwieder lange her ...

Deine Theorie zu RTL2 kann aber nicht stimmen. Dort läuft Battlestar Galactica (die neue), und das ist unangefochten die beste Scifi-Serie aller Zeiten. :P

Alexya
20.02.2008, 22:58
Dort läuft Battlestar Galactica (die neue), und das ist unangefochten die beste Scifi-Serie aller Zeiten. :P

Lass mich raten, wegen der vielen Nacktszenen :lol: Na zum Glück guck ich das nicht, deswegen weiß ich auch nicht ob meine Aussage stimmt. Aber egal, ich kann mit dem Mist der auf RTL2 läuft nichts anfangen, das bezieht sich auf das gesamte Programmspektrum dieses Senders. Außerdem bringen die zu viel Werbung zwischen drin, was das TV Vergnügen auch ganz schön schmälert.

Syn
20.02.2008, 23:07
Na dann schalt schnell ein, gerade übles Geboller :)
(sofern man das bei BSG so sagen kann, Raumkämpfe sind da ja realistisch fast lautlos)
Und ja Werbung ist schlecht, und im englischen Original sind die auch alle besser.

Wahrscheinlich könnte man Andromeda im Original auch besser genießen.

Lt. Simon Pulaski
20.02.2008, 23:09
ICh stimme Alexya zu, RTL 2 ist ziemlich schlecht geworden in letzter Zeit. Außer wie die meisten schon sagte, Stargate/Stargate Atlantis, BSG (nicht wegen nacktszenen, soviel sind es nicht, wie du denkst, Alexya;)].

Am sonsten stimmt es schon, das in letzer Zeit so gut wie kein Sci-Fi mehr gemacht. Die meisten Kino Projekte beschäftigen sich mit Fantasy oder Comics Verfilmungen, obwohl es noch viele ziemlich gute Sci-Fi Bücher gibt die man verfilmen könnte. Und das betrifft auch Star Wars, Star Trek und eine Bücherreihe wurde nie verfilmt, BATTLETECH. Da sind auch gute Sachen dabei, und die Technik der Kinos ist heute zutage schon soweit, dass es möglich wäre, es richtig darzustellen.

Bei der neuen Galaktika gefällt mir auch nicht alles, unter anderem die Änderungen der Charaktere. der beste beispiel im Vergleich ist bei der alten Galaktika war Lt. Starbuck ein Flügelmann von Appolo, ein MANN und bei der Neuen ist es eine Frau, die auch noch eine Affäre mit seinem Bruder hatte:rolleyes:

Redpulsar
21.02.2008, 03:10
Ja wer weis vielleicht geht es nach dem Film Star Trek XI (http://sto.gamona.de/board/showthread.php?t=3627) ja weiter im TV! Ob wohl ich es am liebsten sehen würde das die Geschichte nach der Technik von Star Trek NEMESIS weiter geht!!!!8-)

STAR TREK Forever :tngcom:
Mfg Redpulsar

Zer0
21.02.2008, 10:31
Nacktszenen bei BSG? Da gibt's ja bei ENT fast noch mehr... :p Also ich muss sagen, ich finde Battlestar Galactica klasse. Allein schon wegen des bedingslosen Realismus. Da sieht man doch, dass es auch gute SciFi geben kann, ohne alle fünf Minuten fundamentale physikalische Gesetze zu brechen.

Allerdings fällt es mir schwer, zwischen BSG, Stargate und Star Trek zu entscheiden, welches das beste ist. Sie sind einfach... verschieden. Aber auf jeden Fall um Längen besser als Andromeda. Obwohl man sich das manchmal auch anschauen kann, nur um den Kontrast deutlich zu sehen, damit man die anderen wieder richtig schätzen kann.

Calvert
21.02.2008, 10:33
Ich schließe mich der Meinung bezüglich BSG zu 100% an. Zum Glück kann ich bereits die 3. Staffel ungeschnitten und ohne Werbung auf Premiere bewundern :D.

Vok´Dal
21.02.2008, 13:15
für mich gibts derweil 2 gute Sci Fi Serien...das ist BSGalactica und die Sarah Connor Chronicles

Vok´Dal
19.03.2008, 12:56
BS Galactica bekommt eine Fernsehfilm"fortsetzung" namens Caprica...wenn die ein Erfolg wird, geht das in Serie..."Fortsetzung" deshalb, weil es 50 Jahre vor BS Galactica spielt...sprich da wo der erste Cylon von den Menschen gebaut wird...bin gespannt

Cpt.Mentos
24.03.2008, 22:25
Ich kann mit den neuen Sci-Fi Serien leider nix mehr anfangen.
Ehrlich gesagt war Voyager und Enterprise schon nicht mehr mein Fall.

Es war nur traurig das ich beobachten musste wie Star Trek den Bach runter ging.
Es hat mir im Herz weh getan beim letzten Film allein im Kinosaal zu sitzen und zu wissen das es keinen weiteren mehr mit der TNG-Besetzung geben wird... (Der letzte Film war ein totaler Besucher-Flop!)

Schade, Schade.
:-(

Redpulsar
24.03.2008, 22:48
Ich war im letzten Film im auch im Kino leider kann ich mich an die Besucher nicht mehr erinnern.

House
07.04.2008, 19:15
Was wurde denn eigentlich aus Babylon 5 ?

Alexya
07.04.2008, 19:22
Was soll daraus geworden sein? Die Serie wurde 1997 abgeschlossen und kommt dem geplanten Ende ziemlich nahe. Das neuste SpinOff "The Lost Tales" soll wohl ähnlich bescheiden sein wie damals Crusade. Ich bin ja gespannt welcher TV Sender sich dafür erwärmen wird, hoffentlich nicht RTL2.

Vok´Dal
07.04.2008, 20:21
Es war nur traurig das ich beobachten musste wie Star Trek den Bach runter ging.
Es hat mir im Herz weh getan beim letzten Film allein im Kinosaal zu sitzen und zu wissen das es keinen weiteren mehr mit der TNG-Besetzung geben wird... (Der letzte Film war ein totaler Besucher-Flop!)

Schade, Schade.
:-(

da sagst ein wahres Wort...die Erfahrung mit dem leeren Kinosaal hab ich zwar nicht gemacht (war bei der Premiere), aber gemerkt hat mans trotzdem...vielleicht kommt durch den neuen Kinofilm wieder ein wenig Feuer aus der Glut, aber ich weiss jetzt schon das es nicht "mein" Star Trek ist wie ichs einmal empfunden habe

Mr_Morden
07.04.2008, 20:27
Das neuste SpinOff "The Lost Tales" soll wohl ähnlich bescheiden sein wie damals Crusade.


Tja, da sieht man mal wieder, wie die Geschmäcker auseinander gehen.
Ich persönlich finde Crusade und The Lost Tales super ;)

Alexya
07.04.2008, 21:20
Tja, da sieht man mal wieder, wie die Geschmäcker auseinander gehen.
Ich persönlich finde Crusade und The Lost Tales super ;)

Ich hab beides bisher noch nicht gesehen, ich weiß nicht mal ob Crusade irgendwann im TV lief und ich habe es bisher auch nie als VHS/DVD angeboten gesehen. Was ich über Crusade weiß, weiß ich aus dem Internet. Die Comments zu diesen Artikeln sprachen eine ziemlich deutliche Sprache, und selbiges habe ich vor kurzem über The Lost Tales gelesen.

Mr_Morden
08.04.2008, 20:07
achso. na gut :)
wenn du Babylon 5 gemocht hast, solltest du auf jeden Fall mal The Lost Tales anschauen.
Für Crusade sollte man den Pilotfilm(Waffenbrüder) gesehen haben, um zu wissen wie es angefangen hat. Die erste Folge zeigt es zwar auch, aber im Film wird es natürlich genauer beschrieben.

gibts alles bei amazon *werbung macht* :D